Fangor's zeitlose Gemälde in der Ausstellung in Cosmopolitan Twarda 4

SHARE
  • 7

Fangor's zeitlose Gemälde in der Ausstellung in Cosmopolitan Twarda 4.

Gemälde - Ikonen eines der bekanntesten polnischen Künstler der Welt, Wojciech Fangor, wurden im 42-Raum des kosmopolitischen Wohnhauses präsentiert. Am Donnerstagabend fand eine feierliche Eröffnung statt, bei der Marek Kondrat, Katarzyna Sokołowska, Radzimir Dębski, Hubert Urbański und Karolina Szostak auftraten. Die Ausstellung "FANGOR: Beyond the Visual Plane" wurde anlässlich des 60-Jubiläums der Gründung der Landmark-Installation des Künstlers "Studium Przestrzeni" organisiert. Bilder werden ab Samstag 26 Mai bis 29 am Juli 2018 Jahr verfügbar sein.

Die Ausstellung präsentiert hauptsächlich Gemälde aus den 60-Jahren. und 70., oder die wichtigste Periode von Wojciech Fangors Arbeit, in der mehrfarbige abstrakte Kompositionen aus Kreisen, Wellen und amorphen Formen geschaffen wurden. Die Idee, die die Organisatoren der Ausstellung inspirierte, ist es, die Arbeiten des Künstlers so zu zeigen, wie er sie selbst präsentieren wollte. Die Gemälde stellen einen Dialog mit dem umgebenden Raum her, einschließlich des von den 42-Fenstern aus gesehenen Cosmopolitan Floor.

- Die Idee von Wojciech Fangor, die er in der Studie des Weltraums vollständig zum Ausdruck brachte, war, ein Gebiet von sich gegenseitig durchdringender Leinwandenergie zu schaffen. Bilder, die ohne Rahmen, senkrecht zueinander, präsentiert wurden, interagierten miteinander, aber auch mit dem Betrachter, der, indem er in das Kunstwerk eintrat, zu seinem integralen Bestandteil wurde. Unsere Ausstellung bezieht sich auf diesen bahnbrechenden Schritt des Künstlers von vor 60 Jahren - sagt Kuratorin der Ausstellung Katarzyna Wąs.

Wojciech Fangor ist neben Magdalena Abakanowicz, Roman Opałka und Tadeusz Kantor, einer der bekanntesten polnischen Künstler der Welt. Er gilt als Begründer der "Polnischen Plakatschule" und Autor der weltweit ersten Rauminstallation "Studium Przestrzeni", die er zusammen mit Stanisław Zamecznik vorbereitet hat. Die berühmte 1965-Ausstellung des Jahres - Responsive Eye im New Yorker MoMA - eröffnete den Weg zu seiner beeindruckenden Karriere. Fünf Jahre später hatte der Künstler - als bisher einziger Pole - eine Einzelausstellung im Guggenheim Museum in New York. Er präsentierte darauf 37 Werke, die eine Erweiterung seiner Suche in der Minimal Art waren. In Polen sind seine Werke derzeit sehr beliebt, und sie sind auch bei Sammlern auf globalen Märkten sehr beliebt. Im vergangenen Jahr überstiegen die Preise seiner 4-Werke das 1-Niveau von einer Million Zloty. Die letzte wichtige Arbeit des Künstlers war die Gestaltung von Eingängen und die Identifizierung von 7-Stationen für die zweite Linie der Warschauer U-Bahn.

Eine ungewöhnliche Ausstellung mit Bildern von Wojciech Fangor, ist ein weiteres Element konsequent umgesetzten Strategie Tacit Investition, die Cosmopolitan 3 Jahren in den besten Platz verwandelt zu leben, lebendige Kultur und Kunst. Zahlreiche Konzerte, Begegnungen und außergewöhnliche Ausstellungen versammelten insgesamt einige tausend Zuschauer. Es ist hier kann man eine Ausstellung von Gemälden bewundern selten Mela Muter präsentiert, die Arbeit von Ryszard Horowitz, und Wislawa Szymborska, oder hören Sie Konzerte Radzimir Dębski (JIMKA), Anna Maria Jopek, und Tomasz Stanko.

- Fangors zeitlose Kunst und Weltklasse-Architektur sind getrennte Welten, aber sie haben viel gemeinsam. Eines dieser Elemente ist die Technik, die in der unglaublich konsequenten Arbeit von Fangor zu sehen ist. Das zweite ist ein Detail, das sowohl in der Arbeit des Künstlers als auch in der guten, zeitlosen Architektur äußerst wichtig ist. Es ist unmöglich, solche Bilder zu erzeugen, ohne jeden Millimeter durchdringender Farben zu analysieren. Das Farbenspiel von Gemälden und Lichtern im Cosmopolitan Building ist eine Kombination aus Architektur und Kunst auf höchstem Niveau - sagt Karolina Kaim, Präsidentin von Tacit Investment.

Begleitet wird die Ausstellung von der Premiere von Wojciech Fangors "Color and Space" des Skira-Verlages. Dies ist die erste internationale Publikation über den Künstler. Die offizielle Premiere und Begegnung mit der Autorin des Buches, Magdalena Dąbrowski, fand im Warschauer Unicum Descent 16 Mai statt.

- Das Buch "Wojciech Fangor: Farbe und Raum" hat zum Ziel, seine außergewöhnlichen Leistungen dem englischsprachigen Publikum auf der ganzen Welt zu präsentieren. Während seines langen und kreativen Lebens schuf Fangor innovative Werke mit vielen Ausdrucksmitteln: Malerei, Zeichnung, Grafik, Skulptur und räumliche Strukturen, die die Umgebung nutzten. Seine künstlerischen Lösungen und Experimente haben immer Originalität, Unabhängigkeit des Denkens, Individualität und Pioniergeist präsentiert. Diese Elemente in seinen Ausstellungen deutlich sichtbar waren, und zwar unabhängig von dem Medium oder Schaffensperiode - sagt Magdalena Dabrowski war der Kurator des MoMA, New York, jetzt Kunstberater und Autor des neuen Albums auf Wojciech Fangorze.

Bilder von Wojciech Fangor werden auf der 42 Cosmopolitan Floor von 26 Mai zu 29 im Juli dieses Jahres, jeden Samstag und Sonntag.

Termine:

26-27.05, godz. 14:00-19:00
02-03.06, godz. 14:00-19:00
09-10.06, godz. 14:00-19:00
16-17.06, godz. 14:00-19:00
23-24.06, godz. 14:00-19:00
30.06-01.07, godz. 14:00-19:00

Freier Eintritt.

Quelle: Pressematerialien

Sei der Erste, der diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.