Rosarium im Botanischen Garten in Warschau

SHARE
  • 5
  •  
  •  
  •  

Rosarium im Botanischen Garten in Warschau.

Der schönste Teil der Zierpflanzenabteilung des Botanischen Gartens ist Różanka, auch bekannt als Rosarium, das sich rechts vom Haupteingang befindet. 160 hat Gartensorten. Die zahlreichste Gruppe sind großblütige Rosen.


Eine wichtige Gruppe von Rosen ist eine Sammlung polnische Sorte, gezüchtet nach dem Zweiten Weltkrieg von Leopold Grąbczewskiego, Boleslaw Wituszyńskiego und Stanislaw Vene, zum Beispiel ‚Chopin‘, ‚Merkur‘, ‚Kutno‘, ‚Warschau‘.

Róża Chopin

Róża Warschau, 1953

Sie sehen auch hier mehrblütigen Rosen, alte Sorten wiederholten Blüte, die sogenannte remontantki (zB Sorte ‚Frau Karl Druschki‘ 1901 des Jahres), Miniaturrosen und Englische Rosen, Merkmale der alten Gartenrosen und moderner Sorten zu kombinieren.

In den Ecken der Rose wurden an den Stützen Kletterarten gepflanzt, die nach den schwierigen klimatischen Bedingungen ausgewählt wurden. Unter ihnen istRosa Hellene'Semiplena', jedes Jahr mit leichter Creme bestreut, winzige Blüten.

Der Ort in der Rózanki-Sammlung war auch eine Gruppe von Rosen, die Ende des 20. Jahrhunderts von David Austin gezüchtet wurden und englische Rosen nannten. Sie entstanden aus der Kreuzung alter Sorten mit modernen und großblütigen Rosen. Unter ihnen sind Sorten wie "Winchester Cathedral" und "Graham Thomas".

Rose Nostalgie, 1995
Róża: Eden Rose, 1985
Rosen-Frieden
Rose "blau" Tannacht, 1965

 

Botanischer Garten der Universität von Warschau
Aleje Ujazdowskie 4
00-478 Warszawa

Öffnungszeiten:

April - August
Mo-Fr 9: 00-20: 00
Sat-nd 10: 00-20: 00

September
Täglich 10: 00-18: 00

Oktober
Täglich 10: 00-17: 00

6 / 12 TICKETS PLN

Textquelle: Botanischer Garten der Universität von Warschau

Sei der Erste, der diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.